Sonntag, 20. Oktober 2013

Healthy Brownies

Hallo ihr Lieben,

was gibt es besseres als Schokolade? Heute habe ich ein Rezept für die Chocoholics unter euch. Ich wollte sie eigentlich erst nach dem Frühstück probieren, aber jetzt hab ich doch schon zwei Stücke verputzt. Oups. Also schon mal im voraus: ja, sie schmecken. Die Rezeptinspiration habe ich von der "Moin Yamina", aber ich habe ein bisschen was geändert. Diese Brownies sind nicht nur vegan und gesund, sie sind komplett ohne Ei, Mehl, Zucker und Milch. Alles, was ihr dafür braucht, sind:

  • 200g Datteln
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 100g pures Kakaopulver
  • ca. 100ml Wasser
  • Agavendicksaft
  • Kokosflocken zum Verzieren

Zuerst zerkleinert ihr die Datteln mit dem Wasser im Mixer zu einer hellen Masse. Statt Wasser könnt ihr auch andere Flüssigkeit nehmen, zum Beispiel Hafermilch, dann habt ihr noch etwas mehr Süße. Die Datteln müssen mit dem Wasser nicht komplett homogen sein, aber die Stücke sollten nicht mehr all zu groß sein, damit ihr am Ende nicht auf den Datteln herumkaut. 

Dann verrührt ihr die Mandeln mit dem Kakaopulver und gebt dann die Masse dazu. Außerdem habe ich noch Agavendicksaft hinzu gegeben, um das Ganze ein bisschen süßer zu machen. Zum Kneten braucht ihr jetzt eure Hände, denn das ist eine klebrige Angelegenheit. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch jetzt schon Kokosflocken dazugeben. 

Wenn alles gut vermischt ist, könnt ihr den Klumpen auf ein Blech oder Brett mit Backpapier geben und platt drücken, die Form ist dabei euch überlassen. Ich habe es zusätzlich noch mit Agavendicksaft bestrichen. Ihr könnt ja zwischendurch probieren und selbst entscheiden, wie süß ihr es mögt. Am Besten stellt ihr das Ganze jetzt kalt. Dafür habe ich es auf einen Teller manövriert und über Nacht in meiner Kammer kühlen lassen.
Mit Kokos bestreuen - fertig.




Ich hoffe, euch hat dieses Rezept gefallen.
Wenn ihr es ausprobiert, lasst es mich gerne wissen oder verlinkt mich bei Instagram.

Eure zaraamaria 

Kommentare:

  1. Das sieht lecker aus udn das Rezept klingt auch sehr interessant! :)
    Love
    Tabea

    http://wolkedrei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. wo bekommt man agavendicksaft her?

    Klingt super lecker :)

    AntwortenLöschen
  3. Super Rezept, da ich selbst keinen industriezucker mehr esse :)
    Auf unserem neuen Blog wird bald auch ein healthy pancake rezept folgen. Ihr könnt ja mal vorbei schauen : www.pleasesavemycloset.blogspot.com
    und Simone: den gibt es zB bei DM von Alnatura oder im Reformhaus/Bioladen

    AntwortenLöschen